3767_16a.jpg
 

Tampondruck - für feine Logos und runde Artikel

Der Tampondruck ist ein indirektes Tiefdruckverfahren.
Tiefdruck bedeutet, dass die druckenden und nicht druk-
kenden Stellen der Druckform nicht auf einer Ebene liegen
müssen. Man kann also auch konische, runde, etc. Gegen-
stände mit diesem Verfahren bedrucken. Grundlage ist das
Druckklischee. Das Druckklischee oder die Klischeeplatte
ist eine gehärtete, geschliffene, Stahlplatte, in deren Ober-
fläche das zu druckende Druckbild auf photochemischem
Wege eingeätzt wird. Auf dieses Klischee wird mittels eines
Farbspachtels die jeweils aktuelle Farbschicht aufgetragen.
Anschliessend wird mit einem gehärteten Stahlmesser, dem
so genannten Rakelmesser, die Oberfläche wieder gesäubert,
wobei in den durch die Ätzung entstandenen Vertiefungen
auf dem Klischee Farbe zurückbleibt.
Nach dem Rakelvorgang fährt der Drucktampon über das
Druckklischee und entnimmt die dort in der Ätzung zurück-
gebliebene Farbe, um diese dann nach vorne auf das positio-
nierte Druckgut zu übertragen. Beim Übertragen wird der
Silikon-Drucktampon auf das zu bedruckende Teil aufge-
presst, wobei durch die Verformung des Sililkonkautschuks
dieser die Form des zu bedruckenden Teils annimmt und
dabei die übertragene Farbe auf dem Druckgut zurücklässt.
Im Tampondruckverfahren lassen sich besonders gut unebene
und stark gerundete Materialien veredeln.

 

Eckert Werbeartikel AG • Räffelstrasse 20 • CH-8045 Zürich • Tel. +41 (0)44 463 11 11 • E-Mail: post@eckert.ch

CMS Content Management System